Hilfe? Einfach anrufen unter 0931 / 730 488 00.

Benefizkonzert 07.05.2016

Benefiz – Kirchenkonzert

Wir unterstützen

Hinschauen, da sein oder einfach nur zuhören – so versuchen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bahnhofsmission Würzburg zu helfen, wenn Menschen in schwierigen Situationen Trost suchen und sich sonst niemandem anvertrauen können.

Suizid ist noch immer ein Tabuthema in der Gesellschaft, bei dem viele Menschen das Gefühl haben, mit ihren Gedanken alleine zu sein. Deshalb unterstützen wir als Förderverein der Bahnhofsmission Würzburg gerne auch andere Organisationen, um das Thema in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken.

Am Samstag, den 7. Mai findet um 19.00 Uhr ein Benefizkonzert in der Neuapostolischen Kirche statt

– organisiert vom Würzburger Tenor Stephan Grimaldi in Gedenken an seinen verstorbenen Bruder.
Der Erlös kommt dem Verein AGUS e.V. Angehörige um Suizid zu Gute. Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um Spenden gebeten.
 
 
Ein absolut abwechslungsreiches Konzert in ganz unterschiedlichen Stilrichtungen.
Sakrale Musik trifft auf Filmmusik. Hallelujah von Leonard Cohen trifft auf das neapolitansiche Ave Maria von Francesco Paulo Tosti. Rachmaninoffs Vocalise auf der Violine trifft auf Lachlan’s „Arms of an angel“.
 
Der am Konzert mitwirkende Andreas Rüsing bringt vier seiner eigenen Kompositionen zur Aufführung.
 
Die Violine wird von der koreanischen Preisträgerin Nan Hong Kim-Herberth in wunderbaren Tönen erklingen und Gitti Rüsing wird, wie in einem vergangenen gemeinsamen Pressebericht lobend erwähnt, mit ihrer glasklaren Stimme, ganz unterschiedliche Stücke auf besondere Weise interpretieren.
 
Alle vier Musiker treten als Solisten, aber auch im Duett oder Quartett auf.“