HILFE?  Einfach anrufen unter 0931 / 730 488 00

Menschlich. Nah. Unverzichtbar.
Bahnhofsmission Würzburg

 

Wir sind der Fels in der Brandung für alle, die alleine unterzugehen drohen:

– Herz der Einrichtung sind rund 50 haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter, die Beratungsgespräche führen, Reisehilfe bieten, im Krisenmanagement geschult sind sowie für Sicherheit und Geborgenheit in unseren Räumen sorgen.

– Die Tür der Bahnhofsmission steht allen Menschen offen und das rund um die Uhr. Ob es dabei um Hilfe mit einer Tasse Tee, um ein offenes Ohr für die jeweilige Notlage, organisatorische Schritte oder Schutz geht.

– Eine besondere Zielgruppe für soziale Dienstleistungen sind obdachlose Frauen sowie Frauen mit ihren Kindern.

– Die Räumlichkeiten der Bahnhofsmission sind aber auch Orte der Begegnung. Hier treffen Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen aufeinander.

– Die Bahnhofsmission unterstützt nicht nur mit Gesprächen, sondern auch mit notwendigen materiellen Gütern.

 

Das Tor zur Stadt

Nie stillstehend empfängt und verabschiedet der Hauptbahnhof täglich unzählige Menschen. Dies betrifft nicht ausschließlich den Personenverkehr der Deutschen Bahn. Die Bahnhofsmission ist Würzburgs einziger Ort, an dem Tag und Nacht Menschen in Not aufgenommen werden, um ihnen auf der Weiterreise durchs Leben zu helfen.

 
Beachten Sie jedoch bitte, dass wir schweres Gepäck nicht tragen können.
Es empfiehlt sich der Transport durch die Deutsche Bahn.
Gerne beraten wir Sie unter der Rufnummer 0931 73048 800
Menschen mit Behinderungen erhalten Hilfe durch die
Mobilitätsservice-Zentrale: Telefon 0180 6 512 512
E-Mail msz@deutschebahn.com



 

Auf dieser Website erhalten Sie Einblick in die Arbeit der Bahnhofsmission Würzburg, das vielfältige Hilfsangebot und die Möglichkeiten zur Unterstützung durch den Förderverein der Bahnhofsmission.

 
 

Aktuelles zur Bahnhofsmission Würzburg:

Achtung

11. Juli 2020

Achtung! Wichtiger Hinweis zur Corona-Krise: Die Bahnhofsmission Würzburg ist ab 1. August 2020 wieder von 9.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. In unserem Aufenthaltsraum kann allerdings nur eine begrenzte Zahl von Besuchern Platz nehmen. Beratungsgespräche sind möglich. Der Nachtdienst steht wie bisher von 21.30 bis 7.00 Uhr für Frauen in akuter Not zur Verfügung. Telefonisch sind
Rückblick auf unser Jubiläum: 120 Jahre Bahnhofsmission

Rückblick auf unser Jubiläum: 120 Jahre Bahnhofsmission

11. Juli 2020

Der Festakt im vergangenen Jahr war ein besonderes Erlebnis für uns. Drei hochgeschätze Gäste blicken nochmal zurück: Bischof Dr. Franz Jung, Diözese Würzburg:  „Es gibt einen Ort in der Stadt, an dem rund um die Uhr und jeden Tag geöffnet ist für Menschen in Not – die Bahnhofsmission! Das war die faszinierende Botschaft des Festaktes
Kickers Fans sammeln Spenden

Kickers Fans sammeln Spenden

7. März 2020

Erfreulicher Besuch: Eintopf, Tomatensuppe und einen Scheck in Höhe von 1500 Euro brachten die Fans der Würzburger Kickers, der „B-Block“, am 1. März mit zur Bahnhofsmission   Die Jugendlichen ließen es sich nicht nehmen, die Suppe persönlich an die Besucher der Bahnhofsmission zu verteilen. Die Geldspende sammelten sie bei den Heimspielen während der Weihnachtszeit.  
10.000 Euro Spende für den Nachtdienst

10.000 Euro Spende für den Nachtdienst

25. Februar 2020

Voller Freude konnten wir den Scheck entgegennehmen und bedanken uns herzlich für die erneute Spende der Firma Dittmeier.    Thomas Dittmeier, Geschäftsführer der Firma Dittmeier Versicherungsmakler und Gründer der „Stiftung Omnibus“, hat bereits mehrmals die Bahnhofsmission besucht und sich ein Bild vom Bedarf und der Arbeit der Einrichtung am Hauptbahnhof machen können. Er ist davon

Unsere soziale Arbeit finden Sie natürlich auch in den sozialen Medien. Besuchen Sie uns auf Facebook.